So aktivieren Sie die Systemwiederherstellung und erstellen einen Sicherungspunkt

von | Apr 9, 2022

Bild für Bild Anleitung

Die Systemwiederherstellung kann Systemänderungen rückgängig machen, die bei Wartungsarbeiten, Updates, Installation aufgetreten sind. Windows 10, 11 hat eine integrierte Funktion die es Benutzern ermöglicht, einen Sicherungspunkt des aktuellen Arbeitszustandes ihres Windows System zu erstellen. Diese Wiederherstellungspunkte werden intern abgespeichert und können im Falle eines kritischen Problems, nach Installation von Updates, Treibern oder Programmen oder durch Änderung von Systemeinstellung wieder zurückgesetzt werden. In diesem Windows 11 Leitfaden führen wir Windows Anwender hindurch. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Funktion des Wiederherstellungspunkt aktivieren und einrichten. Des Weiteren zeigen wir auf, wie ein Wiederherstellungspunkt erstellt wird.

Über dieses Tutorial
👁‍
Beitrag Nr:
0000012
Zeit:
3 - 10
Kosten
-
Anwendungsfall:
Troubleshooting
Produkte:
Windows 11|10
Online Computerhilfe
Publikum
Anwender/User
Level
1
Letztes Update:
Erstellt: 21:27 07.04.2022
Update: 18:58 09.04.2022
Version:
#0002

Schritt 1

Gehen Sie mit dem Mauszeiger auf das Windows Icon (Position 1). Drücken Sie die rechte Maustaste, damit das WinX Menü erscheint. Wählen Sie den Reiter „Ausführen“ aus. (Position 2)

Schritt 2

Im Ausführen Dialogfenster geben Sie den Befehl „SystemPropertiesProtection“ ein (Position 3). Bestätigen Sie den Befehl durch einen Klick auf den „OK“ Button. (Position 4)

Schritt 3

Sollte der Button des Wiederherstellungspunkt „Erstellen“ ausgegraut sein (Position 5), so müssen wir diesen jetzt manuell aktivieren. Klicken Sie dazu auf den Button „Konfigurieren“. (Position 6)

Schritt 4

Wählen Sie die Option „Computerschutz aktivieren“ aus. (Position 7)

Schritt 5

Windows 10, 11 können den Speicherplatz automatisch verwalten. Unter dem Abschnitt „Speicherplatzbelegung“ können Sie mit dem Schieberegler die benötigte Speichermenge für die Wiederherstellungspunkte selbst angeben (Position 8). Sie finden auch eine Schaltfläche „Löschen“, mit der sie alle Wiederherstellungspunkte entfernen können (Position 9). Dies kann nützlich sein, um Speicherplatz wieder freizugeben oder wenn sie mit der Wiederherstellungsfunktion von vorne beginnen möchten.

Klicken Sie abschließend auf folgende Schaltflächen. „Anwenden“ und „OK“. (Position 10 und 11)

Hinweis

Sobald sie diesen Schritt abgeschlossen haben, erstellt Windows 10, 11 automatisch einen Wiederherstellungspunkt, wenn neue Update installiert werden.

Bitte beachten Sie des Weiteren, dass die Funktion dazu dient, Einstellungen rückgängig zu machen. Es ist keine Back-up Lösung. Benötigen Sie eine Datensicherungslösung?
Dann kontaktieren Sie uns doch ganz einfach.

Schritt 6

Möchten Sie Konfiguration manuell an ihrem Betriebssystem vornehmen? Dann sollten Sie immer einen Wiederherstellungspunkt manuell anlegen. Dazu klicken Sie auf die Schaltfläche „Erstellen…“. (Position 12)

Schritt 7

Geben Sie einen aussagekräftigen Namen für den Wiederherstellungspunkt ein (Position 13). Beispielsweise: Entfernung Antivirensoftware oder Änderung im Registrierungs-Editor. Drücken Sie danach auf die Schaltfläche „Erstellen“. (Position 14)

Schritt 8

Klicken Sie auf die Schaltfläche „Schließen“ (Position 15), sobald Sie die Meldung erhalten „Der Wiederherstellungspunkt wurde erfolgreich erstellt.“

 Nun haben Sie einen Sicherungspunkt erstellt und können mit den Wartungsarbeiten am System beginnen.

Wichtiger Hinweis:

Was die Windows System Wiederherstellung nicht leisten kann.

Viele Computeranwender gehen davon aus, dass die Systemwiederherstellung ihre Daten sichert und auch wiederherstellen kann.
Diese Aussage ist nicht ganz zutreffend.
So kann das Dienstprogramm folgende Aufgaben nicht erfüllen:

  • Die Systemwiederherstellung ist kein vollständiges Backup.
  • Software und Dateien die nicht zum Windows Betriebssystem gehören,
    werden nicht mitgesichert.

    Diese Applikation und Dateien können bei einem schweren Crash
    mit dem Dienstprogramm nicht wiederhergestellt werden.

  • Wurden wichtige Dateien gelöscht oder sind verloren gegangen, so kann
    die Windows System Wiederherstellung diese Daten nicht wiederherstellen.

 

COMBRELLA Empfehlung

Wir empfehlen daher ein Datensicherungsprogramm wie
ACRONIS True Image.
Dies ist eine Backup Lösung, womit sie
gelöschte oder defekte Dateien wiederherstellen können.

 

Benötigen Sie eine Backup Lösung?

Dann sprechen Sie uns doch einfach an. Wir beraten Sie gerne und führen auch die Installation per Fernwartung aus.

Unverbindliche Anfrage und Termin Vereinbaren

Fernwartung ausschießlich mit Termin Absprache

05254 9379824

Whatsapp

WhatsApp us

w

Support auch über die Kommentare (↓Unten↓)